Rohrbündelwärmetauscher

Dienen in der Verfahrenstechnik dem Verdampfen, Kondensieren und Kühlen durch Wärmetausch.

Werden in der Verfahrenstechnik oft in der chemischen Industrie, petrochemischen Chemie für industrielle Industrie für Produktionsprozesse sowie in der Kraftwerks-Technik eingesetzt.

Der Wärmetausch findet mit dem sogenannten Rohrbündel statt. Dieses befindet sich in einen meist in runden Behälter. Die Wärmetauscherrohre mit relativ kleinem Durchmesser transportieren das eine Medium. Im Behälter läuft das andere Medium. Die Wärmeübertragung findet also indirekt statt, so dass ein Tausch mit den verarbeiteten Stoffen nicht möglich ist.

Bauartbedingt werden in einem Rohrbündel-Wärmetauscher Drücke zwischen 6 und > 300 Bar erreicht.

Rohrbündelwärmetauscher oder Rohrbündel finden sich auch in Turbinenkondensatoren, Hilfskondensatoren, Heizkondensatoren, Ölkühlern, Kreuzstromrekuperatoren, Gleichstromrekuperatoren, Gegenstromrekuperatoren, Niederdruckvorwärmern, Hochdruckvorwärmern, Entgasungsanlagen, Heizwärmetauschern und Nebenwasserkühlern.

alle Einträge 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Glossar

In unserem Glossar erläutern wir Ihnen kurz die wichtigsten Fachbegriffe.